Random header banner 1 Random header banner 2 Random header banner 3 Random header banner 4 Random header banner 5 Random header banner 5 Random header banner 5

Willkommen auf den Webseiten der Stiftung Deutscher Polizeibeamter Bremen

Sehr geehrte Besucher unserer Webseite,

Die Stiftung Deutscher Polizeibeamter Bremen wurde am 10.10.2003 durch die Bremer Polizeibeamten, Thomas Folz , Horst Wülbern, Helmut Vollmer und dem Niedersächsischen Polizeibeamten Jörg Jahnke ins Leben gerufen.

Gemeinsam wurde um Sponsoren in der Wirtschaft geworben, um das ehrgeizige Projekt, eine Stiftung zum Wohle aller Polizeibeamtinnen und Polizeibeamten, sowie Angehörigen der Sicherheitsbehörden der Bundesrepublik Deutschland ins Lebens zu rufen, ohne dabei auf gewerkschaftliche Zugehörigkeiten zu achten.
 

Besonderer Dank gilt den Firmen der Bremischen Wirtschaft, die dieses Projekt unterstützt haben.

Die Stiftung ist gemeinnützig und mildtätig durch das Finanzamt Bremen anerkannt.Die Stiftung ist gewerkschaftlich unabhängig und für alle Kolleginnen und Kollegen offen ! Am 11.November 2003 erhielt die Stiftung ihre Rechtskraft durch Aushändigung der Stiftungsurkunde.

- Ziel der Stiftung soll es sein,

Beschäftigte und Versorgungsempfänger der Polizei und der Sicherheitsbehörden in der Bundesrepublik Deutschland oder deren Hinterbliebenen ( Witwen, Waisen), die infolge ihres körperlichen, geistigen oder seelischen Zustandes auf die Hilfe anderer angewiesen sind ( § 53 AO ), selbstlos zu unterstützen ( die Unterstützung erfolgt in Form von einmaligen oder wiederkehrenden Zuwendungen), sowie die Unterstützung und Durchführung von Präventions- , Bildungs- und Aufklärungsmaßnahmen zur Kriminalitätsbekämpfung und Förderung der Gesundheitsvorsorge.
 

Zu den Präventions- , Bildungs- und Aufklärungsmaßnahmen der Stiftung sollen unter anderem

  • Seminare zur Verbrechensverhütung

  • Seminare zum Thema Stressbewältigung

  • und vieles mehr gehören. Hierbei kommt es uns besonders auf den polizeilichen Bezug und die erfolgreiche Außenwirkung an.